Wie raucht man Shisha?

Jeder der sich das erste Mal mit dem Thema Shisha auseinandersetzt, stellt sich die Frage „wie raucht man eine Shisha“? Zugegeben, es klappt schon irgendwie, wenn man etwas experimentiert und auf sein Bauchgefühl hört. Doch wie raucht man eine Shisha richtig? Wir haben die 10 wichtigsten Kriterien für den perfekten Genuss zusammengefasst und erklären sie Dir Schritt für Schritt. 

Autor: Sergej Djacenko
Position: Geschäftsführer
Aktualisiert: 07. Dez. 2021

Shisha Rauch Anleitung - ab sofort Shisha richtig rauchen

Grundsätzlich ist das Prinzip des Shisha-Rauchens ganz einfach. 

  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Shisha Teile zusammenbauen
  • 2. Wasser in die Bowl
  • 3. Den richtige Shisha Tabak finden
  • 4. Shisha Kopf bauen
  • 5. Den richtigen Aufsatz nutzen
  • 6. Kohle anmachen
  • 7. Kohle auflegen 
  • 8. Schlauch + Mundstück anstecken
  • 9. Shisha anrauchen
  • 10. Shisha sauber machen

1. Shisha Teile zusammenbauen

Die meisten Shishas haben eine Aufbauanleitung in Form von einem Flyer, Video oder einem Blog-Beitrag inklusive. Wenn der Hersteller hier nicht mitgedacht hat, findest Du im Internet meistens einen Shisha-Influencer, der dieselbe Shisha besitzt und schon einmal aufgebaut hat.Tipp: Einfach mal das Shisha-Modell bei Google eingeben und schon hast Du die richtige Anleitung parat.Doch mach Dir hier erst einmal keine Sorgen. Die meisten Shishas werden fast identisch aufgebaut. Es gibt nur minimale Abweichungen. Sobald Du einmal weißt welche Shisha Teile welche Funktionalitäten haben, und wie eine Shisha funktioniert, ist es ganz einfach. Unsere Marketing-Boys haben ein interessantes Video zum Shisha-Aufbau erstellt. 

  • Doch was ist hier meistens bei einer Shisha dabei? Hier eine kurze Zusammenfassung was z. B. bei uns im Lieferumfang enthalten ist und was Du für den kompletten Shisha-Genuss benötigst.
  • 1 ✅Bowl ✅Base ✅Rauchsäule ✅Kopf Adapter 2 Teilig ✅Kopf
  • 2
  • 3
  • 4

Hinweisbox

Verschraube und verbinde alle Teile gut und sorgfältig. Denn wenn die Shisha irgendwo nicht zu 100 % dicht ist, holst Du nicht das Maximum aus Deiner Rauchentwicklung und dem Geschmack heraus.

2. Wasser in die Bowl

Das leidige Thema: Wie viel Wasser kommt in die Bowl? Zugegeben - ohne Wasser würde es auch gehen. Jedoch vermisst man nicht nur das klassische Blubbern, sondern der Rauch wird zu warm und es schmeckt dann einfach nicht mehr so gut! Deshalb ist es wichtig einen Richtwert zu haben und die Frage zu klären. 

Nach dem Aufbau machen hier die meisten Shisha-Raucher denselben Fehler. Sie entfernen die Rauchsäule und laufen zum Waschbecken. Dort angekommen fangen sie an, Wasser einzufüllen und stecken die Rauchsäule wieder auf. Anschließend schauen sie, ob es passt und tasten sich so an den richtigen Füllstand an. 

Doch es geht viel einfacher:
Nachdem wir die Shisha aufgebaut haben, sehen wir wie tief das Tauchrohr in die Bowl hineinragt und können so ganz einfach den Füllstand markieren oder uns diesen merken. Danach das Wasser bis zur Markierung auffüllen. Klingt einfach? Ist es auch! 

Die letzte Frage die bleibt: Wie weit Wasser zum Tauchrohr auffüllen?
Egal ob Du einen Diffusor benutzt oder nicht, es gelten dieselben Regeln:

Ohne Diffusor: Achte immer darauf, dass das Tauchrohr mindestens daumenbreit unter Wasser ist.

Mit Diffusor: Achte immer darauf, dass das Tauchrohr mindestens daumenbreit unter Wasser ist.

Hinweisbox

Achte immer darauf, dass Deine Bowl mit der Base zu 100 % luftdicht verschraubt ist und Du somit keine Luft von außen ziehst. Ob die Base dicht ist, kannst Du einfach prüfen. Halte den oberen Teil der Rauchsäule zu und puste durch einen Anschluss an der Base. Kommt ihr keine Luft hindurch, ist Deine Base dicht.

3. Der richtige Shisha-Tabak

Bei der Suche nach dem richtigen Shisha-Tabak kann man besonders kreativ werden. Denn wie es schmecken soll, entscheidest nur Du! Es gibt typischen Anfängertabak. Der ist meistens sehr hell und hat weniger Nikotin. Zudem kann man bei diesem Tabak wenig falsch machen, da er viel Hitze verträgt. Es sei an dieser Stelle auch gesagt, dass meistens ein minzehaltiger Tabak gut für Anfänger ist, da die Aromen von Minze sehr Hitzeresistent sind. Achte bei Deiner Suche nach dem richtigen Tabak auch auf die Qualität. 

Die Qualität lässt sich einfach und schnell anhand von 3 Kriterien messen:

-Ein feiner Schnitt des Tabaks
-Ein guter Feuchtigkeitsgehalt (nicht zu trocken, nicht zu feucht)
-Der Preis: Tabaksorten kosten nicht grundlos ein paar Euro mehr als andere

Wenn man einen guten Tabak gefunden hat, spricht man oft von einer "guten Charge". Die Charge bei einem Tabak bedeutet, dass eine Sorte als eine Einheit angemischt und erzeugt wurde. 


Beispiel:Tim ist Tabakhersteller. Er mischt 1000 KG Tabak mit denselben Aromen und füllt sie in 5000 Dosen. Das ist die erste Charge. Nachdem nur noch 500 Dosen von der ersten Charge verfügbar sind, mischt Tim nochmal 1000 KG und benutzt die gleichen Aromen. Das ist die zweite Charge. Man meint es bleibt alles gleich, doch das ist so gut wie nie der Fall.

Abweichungen und Geschmacksveränderungen entstehen meistens in diesen Fällen:

-Hersteller kauft andere Aromen ein
-Hersteller versucht bei Aromen Geld zu sparen und reduziert die Qualität-Mischverhältnis hat sich geändert
-Bedingungen in der Fabrik haben sich geändert 

Hinweisbox

Hier einfach mal im Online-Shop oder in Deinem Lieblingsstore den Verkäufer zu den Kriterien befragen oder Dir eine Empfehlung geben lassen. Es hilft hier immer sich auf Instagram, YouTube oder in Facebook-Gruppen vorab zu informieren. Die Top 5 Tabakrichtungen unserer Kundenumfrage haben wir Dir hier zusammengefasst. Selbstverständlich konnte auch unser Team bei den 5 beliebtesten Tabakgeschmäckern abstimmen.

ProContra

Beispiel Überschrift H5

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Verpasse nichts mehr!

In unserem exklusivem Newsletter bist du immer und überalle bestens infomiert.

Confectioner image

Sergej Djacenko

Geschäftsführer der Little Dragon GmbH

2013 Startete ich mit meinem Hobby und meiner ersten Shisha. Erst frisch 18 geworden bin ich an einem Shisha Shop in München vorbeigelaufen und aus irgend einem Grund an diesem Laden stehen geblieben. Ich ging hinein und kam 150€ ärmer mit meiner ersten Shisha raus. Wieso ärmer? Zu diesem Zeitpunkt hatte ich ein Azubi-Gehalt von 400€. Wieso ich fast die Hälfte meines monatlichen Lohnes in eine Shisha investierte? Weil mich das Design die Funktionalität und Experimentierfreudigkeit fasziniert hat.

Signature image

Diese Blog Beiträge könnten dir ebenfalls gefallen

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Customer's feedback can increase interest & reliability for your product. But don't abuse using too many testimonial blocks, it can make your customer confused and don't know where to focus

BILL R.

7/28/2019

Häufig gestellte Fragen (FAQs)